SISSI

Systementwicklung in sozialen Strukturen interaktiv

Boxer von Löter

Boxerzucht seit 1965

Über uns

Züchten, das hat in der Familie Trampe eine lange Tradition.

Der Erste, der bei uns „auf den Hund gekommen ist“, war Franz Trampe, der ab den 20er-Jahren Fox Terrier züchtete und für die Jagd ausbildete. Sein prägnantestes Erlebnis in der Zucht – der Wurf, der in seinem Bett gefallen ist.

Sein Sohn Willy Trampe verliebte sich bereits in jungen Jahren in Boxer.

Willy`s Onkel Heinz Lönne züchtete damals Boxer unter dem Zwingernamen „vom Blauen Viertel“. Willy half viel in seiner Gaststätte „Zum Nordpol“ aus und konnte so die Boxer in allen Lebenslagen kennenlernen und verlor schließlich sein Herz.

Karfreitag 1963 war es soweit, Willy bekam seine erste Boxerhündin – Betti v. Blauen Viertel.

Betti war ein typischer Boxer und bezog selbstverständlich ihren Platz auf dem Sofa. Mit Betti lief Willy auch seine erste Prüfung beim Richter Reichwein in Herne. Es folgten zahlreiche Ausstellungen bundesweit.

1965 gründete Willy schließlich den Zwinger „von Löter“.

Zur Zwingergründung hatte er sich damals eher überreden lassen und gab schließlich der Argumentation seiner Boxerfreunde:

„Mit so einem schönen Hund musst du doch züchten!“ nach.

Es kam wie es kommen musste, am 18. August 1965 fiel der erste Wurf und die Zucht wurde seine Leidenschaft.

Der letzte Wurf – ein O-Wurf – fiel am 30.09.1986, bis zu diesem Zeitpunkt hat Willy mehr als 60 Welpen auf die Welt geholfen  und einige davon sogar mit der Flasche großgezogen.

Um seine Zucht positiv zu entwickeln, war ihm kein Weg zu weit und so fuhr man auch schon mal in die Schweiz zum Decken. Lange kam Willy der Tätigkeit als Zuchtwart nach.


Willy’s Sohn Matthias Trampe war von Geburt an von Boxern umgeben und verbrachte schon als kleines Kind seine Zeit am liebsten in der Hundekiste.

Er begleitete seinen Vater schon früh auf Ausstellungen und Prüfungen. Sein erster eigener Hund war Birke v. Löter und 1970 erfolgte der Eintritt in den BK München e.V. Mit 15 Jahren startete Matthias seine Helfer-Karriere und übte den „Figuranten-Job“ über 30 Jahre lang aus.

Er hat mehrere Hunde (vor allem für seinen Vater) ausgebildet und war 6 Jahre lang Ausbildungswart der Gruppe Beckum.

2006 war sein erfolgreichstes Jahr – mit Rondo v. Eick wurde er Landesmeister in Beckum (FH2, 98P.) und nahm darauf folgend an der FH-DM 2006 teil. 2007 wurden Matthias und Rondo FH-Vize-Landesmeister. Von 2010 bis 2013 war Matthias 1. Vorsitzender der Gruppe Beckum und davor 3 Jahre lang 2.Vorsitzender.

Seine Frau Renate Trampe teilt die Liebe zu den Boxern mit ihm und sorgt sich stets um das Wohl aller Sportler, Freunde und Kameraden. Ganz nach dem Motto: „Erfolge werden im Stall gemacht!“


In alter Familientradition verbrachte natürlich auch Christina  schon als Kleinkind viele Stunden auf dem Hundeplatz und wenn die kleinen Füße sie nicht mehr tragen konnten, dann hat sie sich einfach auf den Rücken von Oleg v. Löter gesetzt und ist „geritten“.

Das Reiten war und ist ihr großes Hobby, aus dem Turniersport hat sie sich aber etwas zurückgezogen und widmet sich nun der Ausbildung ihrer ersten eigenen Hündin Traviesa-Sissi v. Mississippi.

Gleichzeitig unterstützt sie ihren Bruder Stephan bei allen Aktivitäten rund um das Thema „Ausbildung“.

2011 überschrieb Willy ihr den Zwinger und 2013 fiel der erste Wurf.


Stephan Trampe ist der Sportler der Runde.

Bereits mit 9 Jahren übernahm er die Ausbildung von Rondo.

Früh begann er auch Ambitionen im Bereich des Figurierens zu entwickeln und ist mittlerweile schon über 8 Jahre dabei.

Bei der Ausbildung achtet er darauf die Hunde zwar zu fordern, aber nicht zu überfordern. Stets macht er sich Gedanken und geht auch schon einmal ungewöhnliche Wege um eine positive Entwicklung zu erreichen. Ihm ist es wichtig, dass die Hunde Freude an der Arbeit haben und nicht unnötigem Druck oder Zwang ausgesetzt sind.

Stephan ist ein ausgezeichneter Schutzdiensthelfer und Hundeführer mit großen Zielen.

2009 startete er erstmalig mit Aylin v. Buldergeist auf der DJJM.

Danach mit seinem eignen Hund, Don-Amigo und schließlich mit Sissi, mit der er dann 2014 Vize-Meister wurde.

Mit Don-Amigo und Pirat hat Stephan nicht nur Gebrauchshunde an seiner Seite, sondern Freunde.

Wir freuen uns auf die Zukunft!


Unser Leben mit den Boxern

DJJM 2014

Unsere Boxer

Traviesa-Sissi v. Mississippi


ZB-Nr.: 232795

WT: 22.08.2009

Ausbildungs-Kz.:

BH, AD, ZTP, VPG 1, IPO 1, FH 1        


HD  B2, Spondylose 0, Herz  1

Besitzer: Christina Trampe

Principeassa v. Löter

ZB-Nr.: 239366
WT: 22.09.2013
Ausbildungs-Kz.: AD, IPO1   

HD B1, Herz 0, Spondylose 0
Besitzer: Matthias Trampe
Pirat v. Löter

ZB-Nr.: 239364
WT: 22.09.2013
Ausbildungs-Kz.: 
IPO 3




HD B2, Spondylose 0
Besitzer: Stephan Trampe

Unser Q-Wurf 
* 26.06.2018

Wir freuen uns riesig euch den Q-Wurf vorstellen zu dürfen! 4 Rüden, 2 Hündinnen - alle wohl auf und zuckersüß 😍
Geboren am 26.06.2018, an Papas Geburtstag 😄 ein besseres Geschenk hätte seine Principessa ihm wohl nicht machen können!
Opa Willy wäre bestimmt stolz! RIP Opa! Schau dir die kleinen Mäuse von deiner Wolke aus an 😘













Verpaarung nach: 

Connor-Mcloud von Alcazar
Zuchtbuch: 231493,  Wurftag: 21.09.2008
VPG 3, IPO 3, FH 2, IPO-FH, AD, Körung B
HD A2, Herz 0, Spondylose 0
ATIBOX IPO WELTMEISTER 2014, Vize-Weltmeister IPO 2015,
DEUTSCHER MEISTER 2016
und 
Principessa v. Löter
Zuchtbuch: 239366, Wurftag: 22.09.2013
IPO 1 , AD
HD B1; Herz 0; Spondy 0




Unser P-Wurf

Verpaarung:

Traviesa-Sissi v. Mississippi

VPG 1, IPO 1, FH 1, BH, ZTP, AD

 HD B2, Herz 1, Spondy 0


Ninox v. Hammersee

IPO 3, FH 2, BH, Körung B, AD

HD A1, Herz 0, Spondy 0, Patella frei